Corona Update II (31.10.2020)

Werte Sportfreunde,

anbei erhalten Sie zur Erinnerung ein paar Verhaltensweisen bei Sportveranstaltungen und die aktuell gültigen Corona Vorschriften. Bitte halten Sie sich daran.

Der Betriebssport kehrt gerade wieder mit langsamen Schritten zurück. Die ersten Turniere werden durchgeführt. Bitte halten Sie sich an die Vorschriften und Bestimmungen, ansonsten wird uns der Sport wieder schneller genommen als uns allen lieb ist. Wer sich nicht an die Bestimmungen hält, wird von der Veranstaltung ausgeschlossen!

Wichtige Fragen und Antworten zum Corona-Virus vom Land NRW

Update am 23.10.2020

Die Sport-, Gymnastik- und Schwimmhalle der Friedensschule steht bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

Update am 26.10.2020

Aufgrund der teilweise drastisch steigenden Infektionszahlen und aus Sorge um die Gesundheit aller am Tischtennis-Spielbetrieb teilnehmender Spielerinnen und Spieler wird der Tischtennis-Spielbetrieb bis zum 31.12.2020 unterbrochen.

Die Hinrunde der Tischtennissaison 2020/21 ist damit mit sofortiger Wirkung beendet !!

Wir schließen uns damit einer Entscheidung des Westdt. Tischtennis-Verbandes an, der am Wochenende die Unterbrechung seiner Spielklassen bis zum 31.12.2020 verkündet hat.

Alle bisher nicht ausgetragenen Spiele der Hinrunde werden gestrichen.

Update am 31.10.2020

Informationen vom Stadtsportbund Münster:

Nachdem gestern ein umfassender Lockdown ab Montag, 2. November, verkündet wurde, hat heute die Stadt Münster mit einer Änderung der Corona-Schutzverordnung reagiert.

In einem Schreiben informiert das Sportamt der Stadt Münster am heutigen Freitag, 30. Oktober, darüber, dass ab Montag „jeglicher Sportbetrieb auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen und -hallen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen untersagt ist.
Ausgenommen von dieser Regelung sind ausschließlich:

  • der Sportunterricht der Schulen
  • Wettbewerbe in Profiligen, Wettbewerbe im Berufsreitsport und Pferderennen sowie andere berufsmäßige Sportausübung
  • das Training an nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten und Landesleistungsstützpunkten
  • das Training von Berufssportlern“

Weitere Informationen sollen zu Beginn der kommenden Woche folgen. Das Schreiben im Original finden Sie auf der SSB-Homepage.